Beitragsseiten

Noch ist die neue Mausbacher Prinzessin Bianca I. nicht proklamiert, deshalb stellte sie sich auch jetzt noch nicht in vollem Ornat vor.

Stolberg Am Samstagabend war die große Premiere für Bianca Braun. Nach elf Jahren stand sie nun erneut auf der Bühne im Mausbacher Bürgerhaus vor dem närrischen Volk. Bereits als Kind war sie den Jecken bekannt, gekrönt als Kinderprinzessin versprach sie damals schon, dass sie das Zepter erneut in die Hand nehmen werde.

Von Lara Glantschnig

Nun hatte sie ihren ersten Auftritt in der Öffentlichkeit als große Prinzessin Bianca I. Die eigentliche Proklamation findet erst im kommenden Jahr am 11. Januar statt. Unterstützt von der Kinder- und Jugendabteilung der „KG Löstige Wölleklös“ hielt sie jetzt bereits ihre erste Rede. Trotz ein wenig Aufregung verkündigte sie souverän ihr Motto: „Wir packen unser Glück beim Schopf, umsegeln jedes Riff. Wir stürmen Musbisch mit dem Totenkopf und entern jedes Schiff! Taucht ein mit mir in die Piratenwelt. Und ich bin sicher, dass es euch gefällt!“ und bat schließlich ihren Hofstaat, oder besser gesagt ihre Piratencrew, zu sich auf die kleine Bühne.

Vorgeschmack gegeben

Zuvor tanzte die Kindergarde und auch die Showtanzgruppe zum ersten Mal in dieser Session, um einen Vorgeschmack auf die kommende Karnevalszeit zu geben.

Außerdem hat die erste Kinderpräsidentin Sophie ihr Zepter zu Beginn überreicht bekommen. Nach dem Auftritt der designierten Prinzessin Bianca I stimmten die „Euphonia Mausbach“ sowie der Mausbacher Trommler und Pfeifer Chor das Publikum mit Karnevalsliedern auf die fünfte Jahreszeit ein. Als Gast war die KG „Fidele Jonge aus Nörvenich e.V“ angereist und bot mit ihrer Garde und ihrer Showtanzgruppe „Dance Stars“ ein zwar kurzes, aber abwechslungsreiches Programm.

Der Büttenredner „Bonte Pitter“ beendete das organisierte Programm der „KG Löstige Wölleklös“, indem er in seiner närrischen Rede sehr oft das Publikum im Raum in seine Pointen miteinbezogen hat. Für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste war ebenfalls gesorgt. Frikadellen und Currywurst sättigten nicht nur die Karnevalsfreunde in den Beasucherreihen, sondern vor allem auch die Mariechen, die sich eine Stärkung nach ihren akrobatischen Tänzen wohl verdient hatten.

Im Anschluss an dieses Programm zur Vorstellung von Bianca I. ging es närrisch weiter. So klang der karnevalistische Abend in Mausbach erst nach einer zünftigen Karnevalsparty aus.

mediathek